Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Dekolleté
- Pflege

Welche Frau wünscht sich nicht ein schönes Dekolleté, das ihre Weiblichkeit unterstützt und zum Blickfang wird?


Gerade dann, wenn die hochgeschlossenen Pullover wieder im Schrank verschwinden, wird das Dekolleté gerne betont. Doch ein attraktiver Ausschnitt bedarf auch einer besonderen Pflege, die häufig vergessen wird, was letztlich zu verfrühten Falten im Dekolletébereich führt. Neben pflegenden Cremes, die Feuchtigkeit spenden, können minimalinvasive Verfahren die Haut ohne OP auf Dauer verjüngen und ihr neue Frische schenken.

"Mit mir konnte Herr Dr. Dacho auf jeden Fall einen neuen "Stammkunden" dazu gewinnen :)"

Patientenzitat auf Jameda

Mehr zum Thema Dekolleté

Hautbeschaffenheit und Pflege des Dekolletés

Wie kann das Dekolleté gepflegt werden?

Wann bin ich für eine Behandlung geeignet?

Welche Vorteile hat die Pflege des Dekolletés?

Welche Risiken kann es bei der Behandlung geben?

Wie hoch sind die Kosten für eine Dekolleté Behandlung?

Die Haut im oberen Brustbereich ist dünn, verfügt über wenig Unterhaut und Talgdrüsen und ist dadurch anfällig für Knitterfältchen, Furchen und Pigmentstörungen. Feuchtigkeit kann bei dieser Hautqualität nur schlecht gespeichert werden, sodass Falten begünstigt werden. Zusätzlich nimmt mit den Jahren die Kollagenstruktur ab, die Hautelastizität sinkt durch mangelnde Wasserspeicherung. Das Dekolleté wird entsprechend faltiger. Zusätzliche Sonneneinstrahlung belastet die empfindliche Haut, sodass Pflegemaßnahmen vorbeugend und frühzeitig angewandt werden müssten.

Der natürliche Hautalterungsprozess im Dekolleté lässt sich nicht verhindern, doch gibt es Mittel und Wege, die Faltenbildung hinauszuzögern oder zu mindern. Neben einem gesunden Lebensstil, der eine gesunde Ernährung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr und den Verzicht auf Zigaretten beinhaltet, können weitere minimalinvasive Maßnahmen zu einem schönen und straffen Dekolleté verhelfen – ganz ohne OP mindern Verfahren der ästhetischen Medizin die Falten im Dekolleté.

Die Methoden der Dekolleté-Glättung, um Falten zu reduzieren, sind vielfältig. In der Regel handelt es sich um minimalinvasive Verfahren, die keinen chirurgischen Eingriff erfordern und ohne OP auskommen. Aus diesem Grund gelten sie als risikoarme Verfahren, die trotz ihrer Einfachheit positive Ergebnisse erzielen.

Faltenunterspritzung

Eine Möglichkeit, die im Dekolleté entstandenen Falten zu glätten, stellt die Unterspritzung mit verschiedenen Fillern dar. Dabei bietet sich vor allem die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure an. Dieser körpereigene Stoff wird mit dem Alter immer weniger vom Körper produziert, was zum Erschlaffen der Haut führt. Wird er nun durch eine Unterspritzung der Haut zugeführt, bindet er Feuchtigkeit und regt die Neubildung von Kollagen an. Dies hat einen glättenden, auffrischenden Effekt zur Folge.

Da die Falten im Dekolleté oft sehr tief sind, wird in der Regel ein Hyaluron-Gel zur Injektion verwendet. Dieses polstert die Falten durch sein Volumen automatisch auf und glättet sie auf diese Weise. Das Dekolleté wirkt rundum verjüngt. Die Faltenunterspritzung des Dekolletés mit Hyaluronsäure sollte mehrmals wiederholt werden, um ein eindeutiges Ergebnis zu erzielen.

Fadenlifting

Das Fadenlifting stellt eine schonende Alternative zu herkömmlichen chirurgischen Liftings dar. Es strafft und glättet die Haut lediglich mithilfe eines speziellen Fadens (PDO), der unter die Haut eingebracht wird. Er zieht die Haut zurück und strafft sie auf diese Weise. Der Faden regt zusätzlich die Kollagenproduktion an, was ebenso die aufpolsternde und straffende Wirkung unterstützt. Im Dekolleté angewendet, kann das Fadenlifting eine deutliche verjüngende Wirkung erzielen, ohne dabei einen chirurgischen Eingriff zu erfordern.

Microneedling und Vampirlifting (PRP)

Eine sanfte Revolution unter den Anti-Ageing Methoden ist das Microneedling, da es die Haut kaum belastet, viele gängige Hautstörungen minimiert und verblüffende Ergebnisse liefert. Besonders effektiv ist diese Methode für Bereiche, die sonst nur schwer auf Therapien anspringen und bei denen es keine Möglichkeit gibt, eine OP durchzuführen wie z.B. im Dekolleté-Bereich.

Das Microneedling ist eine äußerliche Anwendung für die Haut, die mit speziellen Geräten wie dem DermaPen durchgeführt wird und die sogenannte Kollagensynthese anregt. Bei der Microneedlingbehandlung perforiert der DermaPen die Epidermis (Oberhaut) mit einer Vielzahl von sterilen Titannadeln, erzeugt feinste Kanäle und stimuliert so den natürlichen Revitalisierungs- und Regenerationsprozess. Es kommt dabei also in der obersten Hautschicht zu kleinsten Verletzungen, die in der Haut bestimmte Rezeptoren reizen, die für die Kollagenneubildung maßgeblich sind. Auf diese Weise kann deren vermehrte Ausschüttung die Regenerierung der Haut von innen heraus unterstützen und das Bindegewebe straffen. Mithilfe des Microneedling können der Haut zusätzlich Hyaluronsäure, Vitamin A, E und C oder Wachstumsfaktoren (PRP) gezielt appliziert werden, um ein effektiv stärkeres Endergebnis zu erzielen. Die zusätzliche Behandlung mit Ihren eigenen Wachstumsfaktoren PRP (Platelet Rich Plasma) ist auch unter dem Begriff Vampirlifting bekannt. Die Behandlung erfolgt minimal-invasiv, sodass sie schonend zur Haut ist und im Gegensatz zu einer Laserbehandlung beliebig oft wiederholt werden kann, da es ein nicht-ablatives Verfahren ist: die Haut wird nicht dünner!


Pflegende Cremes und Seren

Anti-Falten-Cremes versprechen eine hautglättende und –straffende Wirkung und eine intensive Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. So können sie auch im Dekolleté angewendet, in einem gewissen Maß glättende Ergebnisse erzielen. Die tiefen Längsfalten im Dekolleté sind jedoch meist so stark ausgeprägt, dass Cremes nicht ausreichend Feuchtigkeit spenden können und enthaltene Wirkstoffe, wie zum Beispiel Hyaluronsäure, nicht tief genug in die Haut eindringen können. Sie verflüchtigen sich schnell und können so keine langanhaltenden Ergebnisse erzielen. Dennoch empfiehlt sich die regelmäßige Pflege des Dekolletés mit Anti-Ageing-Cremes, um die Entstehung von Falten zu verhindern bzw. zu verlangsamen. Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und UV-Schutz und bewahren sie so vor Stress und Austrocknung. Auf diese Weise wird sie länger jung gehalten.

Weitere präventive Maßnahmen

Um das Dekolleté lange jung und straff zu halten, gibt es einige Methoden und Maßnahmen, die der Faltenbildung vorbeugen. Eine ausreichende Versorgung der Haut mit Sonnenschutz schützt vor frühzeitiger Hautalterung, welche die Entstehung von Falten begünstigt. Daher empfehlen sich Cremes mit Lichtschutzfaktor, die vor schädigender UV-Strahlung schützen.

Auch das Schlafen auf der Seite oder dem Bauch kann die Entstehung von Falten im Dekolleté begünstigen. Vor allem die tiefen Längsfalten zwischen den Brüsten werden durch das Schlafen auf der Seite verursacht. Auf dem Rücken zu schlafen, kann diese Falten verhindern.

Eine weitere Möglichkeit Falten im Brustbereich zu mindern, besteht darin, während der Nacht Anti-Falten Dekolleté Pads oder einen Schlaf-BH zu tragen. Die sogenannten Schlaf-BHs erinnern optisch an einen Sport-BH und enthalten ein Kissen zwischen den Brüsten, das den direkten Kontakt verhindert und so Falten verhindert. Ebenso kann ein falscher BH Falten im Dekolleté verursachen. Er sollte richtig sitzen und die Brüste bei einem gewünschten Push up-Effekt nicht zu stark zusammendrücken.

Ob man für eine minimalinvasive Behandlung des Dekolletés geeignet ist, hängt hauptsächlich von der Art der Behandlung ab. Generell richten sich die Verfahren an Frauen, deren Haut an Spannkraft verloren hat und erste Falten entstanden sind.

Bei einer Faltenunterspritzung muss im Vorfeld der Behandlung ausgeschlossen werden, dass die Patientin Unverträglichkeiten oder Allergien den gespritzten Substanzen gegenüber aufweist. Ansonsten muss über alternative Methoden nachgedacht werden.

Auch beim Fadenlifting sollte die Verträglichkeit des Fadenmaterials überprüft werden.

Ein schönes Dekolleté zieht nicht nur in Bikini und Unterwäsche die Blicke auf sich, auch im Abendkleid und der Bluse kann es gekonnt in Szene gesetzt werden. Der Vorteil der Behandlungen besteht vor allem in ihrer Einfachheit. Es bedarf keines chirurgischen Eingriffs, um das Dekolleté zu glätten und zu straffen. Stattdessen kommen schonende Methoden zum Einsatz, die den Körper nicht belasten und mit einfachen Mitteln deutliche Ergebnisse erzielen. Sie versprechen eine langanhaltende Glättung der Falten und hinterlassen keine Narben, die einen verjüngenden Eingriff verraten könnten.

Das faltenfreie Dekolleté sieht nach der Behandlung besonders natürlich aus. Es kann mithilfe des richtigen BHs betont werden.

Vorteile

• Schonende, minimalinvasive Behandlungsmethoden
• Keine Narben
• Effektive Faltenglättung und Straffung der Haut
• Deutlich verjüngtes Dekolleté
• Schenkt neues Selbstvertrauen

Die Behandlungen sind sehr schonend und risikoarm. Es können lediglich Unverträglichkeiten der gespritzten Substanzen vorliegen. Diese sind jedoch selten, da meist körpereigene Stoffe (z.B. Hyaluronsäure) verwendet werden.

Nach den Behandlungen kann es zu leichten Schwellungen und Rötungen kommen, diese sind jedoch normal und gehen schnell von selbst wieder zurück. Auch vorübergehende leichte Empfindungsstörungen im Bereich der Einstichstellen stellen keinen Grund zur Sorge dar. Bei einigen Methoden ist eine Wiederholung der Behandlung für das Erzielen des gewünschten Ergebnisses erforderlich. So sollte eine Faltenunterspritzung nach einigen Wochen wiederholt werden, um das Ergebnis zu intensivieren. Außerdem kommt es hier mit der Zeit zu einem Abbau der gespritzten Substanzen, weshalb die Unterspritzung nach einer gewissen Zeit erneut durchgeführt werden muss.

Die Kosten für die Behandlung des Dekolletés hängen in erster Linie von der gewählten Behandlungsmethode ab.